Nach oben scrollen
  • Goldbeck Ost GmbH

Parkhaus Reglermauer bietet 200 neue Parkplätze in Erfurt Hochwetterfester Pulverlack für Parkhausfassade

  • <p>Ansicht der Einfahrt</p>
  • <p>Mit seiner ruhigen, nüchternen Form- und Farbgebung nimmt sich das Parkhaus stark zurück und bewahrt den stillen, zurückgezogenen Charakter des benachbarten Klosterhofs.</p>
  • <p>Die Fassade aus Aluminium-Lochblechen erhielt eine Pulverbeschichtung mit Premium-Polyesterpulver 5936 in 7 verschiedenen Farbtönen.</p>

Mitten im Zentrum von Erfurt wurde auf dem Areal des ehemaligen Reglerklosters ein neues Parkhaus gebaut. Die mit pulverbeschichteten Lochblechen der Goldbeck Ost GmbH farbig individuell gestaltete Fassade verleiht dem Parkhaus Reglermauer ein Erscheinungsbild, das einerseits völlig eigenständig ist und dennoch perfekt mit der benachbarten spätromanischen Reglerkirche harmoniert. Für die Pulverbeschichtung setzte Goldbeck auf das hochwetterfeste Premium-Polyesterpulver von Brillux Industrielack, das dafür sorgt, dass die Fassade des neuen Parkhauses nicht nur anfangs attraktiv aussieht, sondern über viele Jahre.

Puristisch und spannungsreich zugleich: Die Fassade des neu gebauten 5-geschossigen Erfurter Parkhauses an der Reglermauer ist eine gelungene Antwort auf die Architektur der benachbarten spätromanischen Reglerkirche aus dem 12. bis 13. Jahrhundert. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zur Kirche entwarf das Architekturbüro Stadermann – Architekten BDA, Hausen, ein Bauwerk, das eine hohe architektonische und städtebauliche Qualität des Baukörpers aufweist. Indem sich das Parkhaus mit seiner ruhigen, nüchternen Form- und Farbgebung stark zurücknimmt, bewahrt es den stillen, zurückgezogenen Charakter des Klosterhofs. Trotz seiner zwangsläufigen Großform ordnet es sich dennoch der Reglerkirche bescheiden unter. Zugleich ist das individuelle Erscheinungsbild der Fassade ein Statement, mit dem die Nutzung des Gebäudes als Parkhaus nicht verleugnet wird. Zur Kirche hin präsentiert sich das Parkhaus mit einer wellenförmigen, geschwungenen Weißbetonfassade, die sich wie ein Vorhang aus schwerem Tuch um das Gebäude zu schmiegen scheint und damit den Dialog zur Kirche aufnimmt. Ein Sockel aus „Fichtelberg“-Matrizenbetonelementen bildet die Basis der Fassadengestalt und interpretiert mit seiner Optik die Natursteinfassade der Reglerkirche.

Fassade aus pulverbeschichteten Aluminium-Lochblechen

An der zur Straße liegenden Rückseite des Parkhauses geht die Weißbetonfassade in eine Lochblechfassade über, die von innen sehr offen wirkt und den Nutzern den Bezug zum Außen ermöglicht. Von außen dagegen verleihen die Lochbleche der Fassade einen geschlossenen, kompakten Charakter. Bewegung kommt hier durch die Farbgestaltung ins Spiel: Die einzelnen Lochbleche wurden in sieben verschiedenen Farbtönen mit dem Premium-Polyesterpulver 5936 von Brillux Industrielack pulverbeschichtet. Durch die individuelle Kombination der Grautöne entstehen unterschiedlichste Schattierungen. Von Etage zu Etage wurde die Anordnung der Farbnuancen bewusst verschoben, wodurch der Eindruck eines sanften Schwingens auf der Gesamtfassade erzeugt wird. Diese Wirkung wird zusätzlich dadurch unterstrichen, dass die einzelnen Geschossdecken horizontal gegliedert sind. Die stumpfmatte Oberfläche des Premium-Polyesterpulvers 5936 nimmt den Fassadenelementen die zu erwartende Spiegelung und erzeugt eine große Wertigkeit.

Individuelle Gestaltung mit bestmöglicher Schutzwirkung

  • <p>Innenansicht</p>
  • <p>Das individuelle Erscheinungsbild der Fassade ist ein Statement: Durch die Farbgestaltung in den gewünschten Scala-Farbtönen und die Anordnung der Farbnuancen entsteht auf der Gesamtfassade der Eindruck eines sanften Schwingens.</p>
  • <p>Optimal zur Beschichtung der Goldbeck Fassadenelemente geeignet: Der hochwetterfeste Premium-Polyesterpulver 5936 erfüllt in puncto Qualität und Optik höchste Anforderungen.</p>

Für das Parkhaus an der Reglermauer lieferte Brillux Industrielack das Premium-Polyesterpulver 5936 in den gewünschten Scala-Farbtönen. Der hochwetterfeste Pulverlack erfüllt in puncto Qualität und Optik höchste Anforderungen. Aufgrund seiner ausgezeichneten Witterungsbeständigkeit, guten Korrosionsschutzeigenschaften, seiner hohen Oberflächenhärte und der guten mechanischen Werten ist das Premium-Polyesterpulver optimal zur Beschichtung der Goldbeck Fassadenelemente geeignet. Um die Anforderung zu erfüllen, dass es keine Spiegeleffekte geben sollte, kam das Premium-Polyesterpulver im Glanzgrad stumpfmatt zum Einsatz.

 
Parkhaus Reglermauer, Erfurt

Parkhaus Reglermauer, Erfurt

Objektdaten

  • Fertigstellung: April 2016
  • Architekt: Architekturbüro Stadermann – Architekten BDA, Hausen
  • Stellplätze: 200
  • Tragwerkskonstruktion: Stahlbeton 3–5-geschossig
  • Lochblechfassade: Goldbeck Ost GmbH Amt Wachsenburg
 

Technische Details zum Produkt

Premium-Polyesterpulver 5936 (glatt, stumpfmatt)

Hochwetterfester Pulverlack für den Außeneinsatz unter extremen klimatischen Bedingungen,…

Technisches Merkblatt Sicherheitsdatenblatt

..mehr